Macola13


Direkt zum Seiteninhalt

Domizil

Dieses Domizil wird auch nach der Kastration von allen Katern erhalten bleiben. Wir werden es nach Ablauf der 6 Wochen für alle Katzen öffnen und somit auch den Mädels einen weiteren Freilauf zuführen. Die separate Abtrennung ist aber auch im Krankheitsfall einer Katze nicht zu verachten. So ist auch sie mit im Geschehen und trotzdem separiert. Und zu guter Letzt kann man dort auch das Futter vor unseren Hunden sichern ...




Katerhaltung ist nicht ganz einfach. Potente Kater haben die Angewohnheit jeden und alles zu markieren.Das ist die Natur der Tiere....und leider nicht ganz geruchsfrei.....

Wir haben das Glück, dass sich unsere Drei (noch) ganz gut verstehen und zusammen ihren Bereich genießen können. Da ich es nicht übers Herz bringe,sie ganz auszuschließen, habe ich mir eine Abtrennung im Wohnzimmer einfallen lassen.

Die Kater haben einen Schuppen im Garten, der natürlich im Notfall auch geheizt werden kann. Es sind ca. 60 qm abgetrennt, wo die 3 sich austoben können und auch unsere Kastraten sind ab und an bei ihnen. Im Sommer sitzen wir auch dort und grillen oder genießen einfach nur die Zeit mit unseren Tieren. Die Hunde dürfen selbstverständlich auch mit in diesen Bereich.
Über unseren "Catwalk" können die Kater ins Wohnzimmer kommen, wo sie den Winter genossen haben.

Ein kleiner Einblick dazu:




Selbstverständlich haben auch unsere Katzen einen Freilauf, der geht vom Flur aus, darüber demnächst mehr.

Weitere Fotos vom Freilauf


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü